Wettbewerb Schulhaus Feld, Azmoos, 2015

Auslober: Schulgemeinde Wartau
Bauingenieur: Greogorij Meleshko, Walt Galmarini AG, Zürich
Landschaftsarchitekt: Roman Häne, Kollektiv Nordost GmbH, Waldstatt
Haustechnik, Brandschutz: Amstein + Walthert AG, Zürich
Leistungsumfang: offener Projektwettbewerb

Die neue Schulanlage Feld Azmoos mit Primarschule, Turnhalle und Kindergarten soll in einem kompakten Neubau Platz finden. Ein Weiterbauen am alten Schulhaus aus den Fünfziger Jahren führt zu keiner angemessenen Lösung für die Gesamtanlage. Der Neubau liegt in der nordöstlichen Ecke des Perimeters und setzt so die Punktbauten an der Strasse gegen den Dorfkern von Azmoos fort. Der Haupteingang für die Primarschule befindet sich an der Poststrasse. Dort sind auch die Parkplätze und Veloabstellplätze an der Poststrasse aufzufinden. Weitere Veloabstellplätze befinden sich am Ende der Strasse Gelalunga neben der Pausenhalle. Die Parkplätze der katholischen Kirche bleiben bestehen. Im Obergeschoss befinden sich die Klassenzimmer, das Informatikzimmer und die Gruppenräume. Die Klassenzimmer und Gruppenräume werden über die Fassade und die grosszügige Innenhalle mit Oberlichtern, zweiseitig mit Tageslicht belichtet. Im Untergeschoss, sind neben der Turnhalle, auch die Werk- und Musikräume, die Räume für den Abwart sowie der gedeckte Pausenraum mit Anbindung zur Grünfläche untergebracht. Die Turnhalle hat einen separaten Eingang und kann somit ausserhalb der Schulzeiten unabhängig genutzt werden. Der Kindergarten ist in der Hangkante zwischen Poststrasse und Grünfläche untergebracht und erstreckt sich bis zur alten, bestehenden Eiche.